Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hinton-Test

Version vom 22. November 2016, 14:51 Uhr von Nicht mehr aktiv :-( (Diskussion | Beiträge)

Dr Architekt.png Dieser Artikel wird gerade bearbeitet.

Bitte warte mit Deinen Änderungen, bis diese Box verschwunden ist.

Die Bestimmung der Kolontransitzeit (Kolon-Passagezeit) ist ein bildgebendes Verfahren zur Ermittlung der Transportfunktion des Darms. Die Untersuchung bestimmt die Schwere der Verstopfung und hilft, ähnlich wie die Defäkographie, die Ursache von Verstopfung ( Obstipation)abzuklären. Indikationen: - Chronischer Obstipation, die Bestimmung der Kolontransitzeit hilft bei der Lokalisierung der Ursache. - Verlaufskontrolle, Operations/ Behandlungsnachsorge: Nach einer Operation kann mit Hilfe der Bestimmung der Kolontransitzeit der Erfolg der OP überprüft werden.

Die Bestimmung der Kolontransitzeit ist keine Vorsorgeuntersuchung.

Durchführung: Gabe röntgendichter Marker in Kapselform ( 1 Kps./d vor dem Frühstück) für 6 Tage. Am 7. Tag Röntgen-Abdomenübersicht im Liegen. Der Test wird als pathologisch beurteilt bei: >2o% verbliebene Marker, bei Verteilung im gesamten Kolonrahmen, gilt als Hinweis auf Kolontransitstörung, bei Verteilung im linken Hemikolon/Rektosigmoid gilt als Hinweis auf anorektale Obstruktion.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

9.672 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: