Hiatus adductorius

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Adduktorenschlitz, Hiatus tendineus
Englisch: adductor hiatus

1 Definition

Der Hiatus adductorius ist eine bogenförmige Öffnung zwischen den beiden Ansatzstellen des Musculus adductor magnus und dem Oberschenkelknochen (Femur). Durch sie ziehen die Femoralgefäße aus dem Adduktorenkanal in die Fossa poplitea.

2 Anatomie

Der Hiatus adductorius liegt am kaudalen Ende des Adduktorenkanals (Canalis adductorius), etwa 8-13 cm vor dem Tuberculum adductorium. Je nach Ausformung kann er an seinen Seiten von Sehnen- und/oder Muskelfasern begrenzt sein.

2.1 Durchtretende Strukturen

Folgende Strukturen durchstoßen die Membrana vastoadductoria im Canalis adductorius schon vor dem Erreichen des Hiatus adductorius und ziehen mit der Vena saphena magna von medial nach distal:

3 Klinik

Suprakondyläre Femurfrakturen in der Nähe des Hiatus adductorius können die Femoralarterie verletzen, was zu einem starken Blutverlust und zu einer Beinträchtigung der Blutversorgung des Unterschenkels führen kann. Irreguläre anatomische Verlaufsvarianten der Arteria femoralis bzw. poplitea am Hiatus adductorius können ein Entrapment-Syndrom auslösen.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Hiatus_adductorius&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Hiatus_adductorius

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (2.26 ø)

39.599 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: