Hämoglobin C

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

(Weitergeleitet von HbC-Krankheit)

Synonyme: HbC, Hämoglobin-C-Krankheit, HbC-Krankheit

1 Definition

Hämoglobin C, kurz HbC, ist eine in Westafrika häufig vorkommende Hämoglobinopathie.

  • ICD-10-Code: D58.2 Sonstige Hämoglobinopathien

2 Ursache

Bei HbC ist Glutamin an Position 6 der β-Globinkette durch Lysin ersetzt.

3 Epidemiologie

Ungefähr 25 % der Bevölkerung in westafrikanischen Ländern sind HbC-Träger.

4 Klinik

Heterozygote HbC-Träger sind meist asymptomatisch.

Bei Homozygotie (HbC-Krankheit) entsteht eine leichte bis mittelschwere hypochrome, normo- bis makrozytäre, hämolytische Anämie mit Splenomegalie. Im Blutausstrich finden sich viele Targetzellen.

Eine gleichzeitig bestehende heterozygote Anlage für Hämoglobin S und Hämoglobin C führt zur HbSC-Krankheit, einem Sichelzellsyndrom.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=H%C3%A4moglobin_C&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/H%C3%A4moglobin_C

Diese Seite wurde zuletzt am 13. August 2019 um 16:50 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

672 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: