Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Haut

Version vom 21. November 2007, 13:11 Uhr von Emrah Hircin (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Integumentum commune
Englisch: skin, integument

1 Definition

Die Haut ist ein Flächenorgan, das die Abgrenzung des Organismus gegenüber der Außenwelt bildet. Mit einer Fläche von ca. 1,8 m2 und einem Gesamtgewicht von 3,5 - 10 kgschützt sie den menschlichen Körper vor pathologischen Keimen, vor Sonnenlicht oder vor Austrocknung.

2 Histologie

Die Haut setzt sich aus verschiedenen Schichten zusammen:

In die Haut sind Hautanhangsorgane (Schweiss-, Talg- und Duftdrüsen), Blutgefäße, Nervenendigungen, Thermo- und Berührungsrezeptoren eingelagert, die dem Schutz, aber auch der Interaktion mit der Umwelt dienen.

3 Funktionen der Haut

Die Haut hat für den menschlichen Organismus vielfältige Funktionen. Dazu gehören:

  • Schutz vor Umwelteinflüssen
  • Wärmeregulierung (Wärmeabgabe je nach Hautdurchblutung, Schwitzen, Gänsehaut etc.)
  • Energiereserve in Form von in der Haut gespeicherten Fettes
  • Sinneswahrnehmungen der Sensibilität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

49 Wertungen (3.45 ø)

230.437 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: