Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Haut

Version vom 21. November 2007, 12:44 Uhr von 87.175.190.223 (Diskussion)

Synonym: Integumentum commune
Englisch: skin, integument

Definition ,,Haut:

- Ist das größte Organ des Körpers - Hat ein Gewicht von 3,5 - 10kg

Funktionen der ,,Haut:

1. Schutz des Körpers vor der Umwelt 2. Wärmeregulierung:

- Bei Hitze können wir schwitzen - Die Haut wird bei Wärmeabgabe besser durchblutet (rot)


- Bei Kälte bildet sich Gänsehaut (Haare stellen sich auf) - Die Haut wird zur Wärmeabgabe weniger durchblutet (weiß/blau)

3. In der Haut wird Fett gespeichert (als Energiereserve) 4. Die Haut ist ein wichtiges Sinnesorgan; wir spüren Wärme / Kälte,

   Schmerz und Druck über die Haut.

5. Die Haut sondert Schweiß und Talg in Drüsen ab.

Aufbau der ,,Haut:

- Oberhaut - Lederhaut - Unterhaut

Die ,,Hautfläche weist auf 2 Typen auf:

1. Die Leistenhaut auf den Handflächen und Fußsohlen 2. Die Felderhaut auf dem restlichen Körper;

   sie hat zusätzlich Haare nd Talgdrüsen

Oberhaut:

- Die Zellen der Oberhaut wachsen ständig nach - Die oberen Schichten sind mit Hornstoff / Keratin gefüllt - Die Hornschicht verleiht der Haut einen Schutz - Besondere Zellen enthalten den Stoff Melanin, die der Haut Farbe gibt

 (dient zur Sonnenbräune)

Lederhaut:

- besteht aus Bindegewebe

Im Bindegewebe sind Fasern:

- Elastische Fasern machen die Haut dehnbar - Kollagene Fasern machen die Haut stabil

In dieser Hautschicht finden wir:

- Blutgefäße - Haarfollikel (Haarzwiebel) + Talgdrüsen - Nerven und Gänge - Schweißdrüsen

Unterhaut:

- Besteht aus lockerem Bindegewebe;

 hier liegen die Schweißdrüsen, die unteren Teile der Haarzwiebel,
 die Hautrezeptoren für Druck und Vibration; 
 hier wird Fett eingelagert zum Schutz bei Übergewicht, da die 
 Fettschicht dicker ist.

Hautanhangsgebilde:

- Haare - Nägel - Drüsen

Die Haare und Nägel bestehen aus Kreatin, dem Hornstoff. Dieser Hornstoff ist auch in der Oberhaut vorhanden.

Histologie

Die Haut setzt sich aus verschiedenen Schichten zusammen:

In die Haut sind Hautanhangsorgane (Schweiss-, Talg- und Duftdrüsen), Blutgefäße, Nervenendigungen, Thermo- und Berührungsrezeptoren eingelagert, die dem Schutz, aber auch der Interaktion mit der Umwelt dienen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

49 Wertungen (3.45 ø)

230.065 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: