Harngeruch

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Der Harngeruch ist der mit Hilfe der olfaktorischen Wahrnehmung feststellbare Eigengeruch des Harns (Urin).

Von einem abnormen Harngeruch spricht man, wenn der Harn eines Patienten dauerhaft ungewöhnlich riecht.

2 Physiologie

Der Geruch des Harns wird von vielen Faktoren beeinflusst. Kurzzeitige Veränderungen lassen sich meist auf den Verzehr bestimmter Lebensmittel (Spargel, Knoblauch) oder auf eine starke Konzentration des Harns auf Grund von niedriger Flüssigkeitsaufnahme zurückführen.

Bei dauerhafter Geruchsveränderung liegt oft eine Grunderkrankung vor.

3 Differentialdiagnosen

Geruch Erkrankung
Ammoniak Harnwegsinfekt, Vitamin-D-Mangel
Azeton Diabetes mellitus
alkoholisch Alkoholabusus
faulig Tumorerkrankung, Nekrosen im Harntrakt

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Harngeruch&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Harngeruch

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Mai 2010 um 17:05 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.2 ø)

14.029 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: