Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Halswirbelsäule (Geflügel): Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „''Synonyme: Synonym: Pars cervicalis columnae vertebralis, HWS<br> '''''Englisch:'' cervical spine'' ==Definition== Als '''Halswirbelsäule''' bezeichnet man…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
''Synonyme: Synonym: Pars cervicalis columnae vertebralis, HWS<br>
 
''Synonyme: Synonym: Pars cervicalis columnae vertebralis, HWS<br>
'''''Englisch:'' cervical spine''
+
'''''Englisch:''' cervical spine''
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Zeile 25: Zeile 25:
 
* Der zweite Abschnitt erstreckt sich bis zum 10. Halswirbel und ist relativ gerade. In diesem Bereich kann eine starke Dorsalflexion ausgeführt werden.
 
* Der zweite Abschnitt erstreckt sich bis zum 10. Halswirbel und ist relativ gerade. In diesem Bereich kann eine starke Dorsalflexion ausgeführt werden.
 
* Der dritte Abschnitt umfasst die letzten 3 bis 4 Halswirbel und ist nach dorsal gekrümmt. In diesem Bereich kann hauptsächlich eine Ventralflexion ausgeführt werden, jedoch sind auch in geringerem Maße Beugungen nach dorsal sowie beträchtliche Seitwärtsbewegungen möglich.
 
* Der dritte Abschnitt umfasst die letzten 3 bis 4 Halswirbel und ist nach dorsal gekrümmt. In diesem Bereich kann hauptsächlich eine Ventralflexion ausgeführt werden, jedoch sind auch in geringerem Maße Beugungen nach dorsal sowie beträchtliche Seitwärtsbewegungen möglich.
 +
 +
===Muskeln===
 +
Die kompliziert angeordneten [[Halsmuskeln (Geflügel)|Halsmuskeln]] sind für die aktive Bewegung der Halswirbelsäule zuständig. Da diese Muskeln in unterschiedliche Gruppen angeordnet sind, sind sowohl segmentübergreifende als auch fein abgestimmte Bewegungsabläufe möglich, was dem Vogelhals eine beachtliche Bewegungsfreiheit ermöglicht. Dadurch kann der [[Schnabel (Geflügel)|Schnabel]] sowohl zur [[Nahrung]]saufnahme, als auch zur Verteidigung sowie als Greiforgan genutzt werden.
  
 
==Literatur==
 
==Literatur==

Version vom 23. März 2019, 10:50 Uhr

Synonyme: Synonym: Pars cervicalis columnae vertebralis, HWS
Englisch: cervical spine

1 Definition

Als Halswirbelsäule bezeichnet man den kranialen Abschnitt der Wirbelsäule des Geflügels.

2 Anatomie

Die einzelnen Halswirbel bilden in Summe die Halswirbelsäule.

2.1 Wirbelanzahl

Je nach Vogelart besteht die Halswirbelsäule aus 12 bis 18 Segmenten, wobei auch innerhalb einer Art Unterschiede zu berücksichtigen sind.

Anzahl der Halswirbel
Huhn  Taube Ente Gans Truthuhn  Wellensittich
14-17 12-13 14-15 17-18 13-16  12

2.2 Statik

Die Halswirbelsäule ist S-förmig gekrümmt und in drei Abschnitte unterteilbar:

  • Der erste Abschnitt umfasst die ersten 4 bis 5 Halswirbel und ist nach ventral gekrümmt. In diesem Bereich kann eine starke Ventralflexion - jedoch keine über die Geradstreckung hinausreichende Dorsalbiegung - durchgeführt werden.
  • Der zweite Abschnitt erstreckt sich bis zum 10. Halswirbel und ist relativ gerade. In diesem Bereich kann eine starke Dorsalflexion ausgeführt werden.
  • Der dritte Abschnitt umfasst die letzten 3 bis 4 Halswirbel und ist nach dorsal gekrümmt. In diesem Bereich kann hauptsächlich eine Ventralflexion ausgeführt werden, jedoch sind auch in geringerem Maße Beugungen nach dorsal sowie beträchtliche Seitwärtsbewegungen möglich.

2.3 Muskeln

Die kompliziert angeordneten Halsmuskeln sind für die aktive Bewegung der Halswirbelsäule zuständig. Da diese Muskeln in unterschiedliche Gruppen angeordnet sind, sind sowohl segmentübergreifende als auch fein abgestimmte Bewegungsabläufe möglich, was dem Vogelhals eine beachtliche Bewegungsfreiheit ermöglicht. Dadurch kann der Schnabel sowohl zur Nahrungsaufnahme, als auch zur Verteidigung sowie als Greiforgan genutzt werden.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 23. März 2019 um 10:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

84 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: