Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Halofantrin: Unterschied zwischen den Versionen

(Kosmetik)
 
(2 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
== Definition ==
 
== Definition ==
'''Halofantrin''' ist ein [[Arzneistoff]] aus der Klasse der Antiparasitären Malariamittel. Es enthält Phenanthrenmethanol und wird zur Behandlung von allen Malariaformen genutzt.
+
'''Halofantrin''' ist ein [[Arzneistoff]] aus der Klasse der [[Antimalariamittel]]. Es handelt sich um ein basisch substituiertes [[Phenanthren]]derivat, das zur Behandlung aller [[Malaria]]formen genutzt wird.
  
 
== Wirkung ==
 
== Wirkung ==
Wie auch Mefloquin wirkt Halofantrin auf den [[Hämoglobin]]abbau in den intra[[erythrozyt]]ären Phasen der [[Plasmodium|Plasmodien]]entwicklung.
+
Wie auch Mefloquin wirkt Halofantrin auf den [[Hämoglobin]]abbau in den [[Erythrozyt|intraerythrozytären]] Phasen der [[Plasmodium|Plasmodien]]entwicklung.
  
 
== Pharmakologie ==
 
== Pharmakologie ==
Bei [[peroral]]er Gabe potenziert fetthaltige Nahrung die Wirksamkeit. Anteile werden zu wirksamen Desbutyl-Metabolyten verstoffwechselt. Maximaler [[Plasmaspiegel]] ist nach 6-12 Stunden erreicht. Halbwertszeit von Halofantrin und seinen Metaboliten Desbutyl-Halofantrin beträgt 1-7 Tage.
+
Bei [[peroral]]er Gabe potenziert fetthaltige Nahrung die Wirksamkeit. Anteile werden zu wirksamen Desbutyl-Metabolyten verstoffwechselt. Der maximale [[Plasmaspiegel]] ist nach 6-12 Stunden erreicht. Die Halbwertszeit von Halofantrin und seinem Metabolit - Desbutyl-Halofantrin - beträgt 1-7 Tage.
  
 
== Anwendungsgebiete ==
 
== Anwendungsgebiete ==
Zeile 19: Zeile 19:
 
* Patienten in Therapien mit [[Chinin]], [[Chinidin]], [[Sotalol]]®, H1-Rezeptor-Antagonisten, trizyklische Antidepressiva
 
* Patienten in Therapien mit [[Chinin]], [[Chinidin]], [[Sotalol]]®, H1-Rezeptor-Antagonisten, trizyklische Antidepressiva
 
* In hohen Dosen Embryotoxisch
 
* In hohen Dosen Embryotoxisch
Todesfälle durch die auslösenden Herzrythmusstörungen und QT-Verlängerungen bei der Behandlung mit Halofantrin sind beschrieben.
+
Todesfälle durch die auslösenden Herzrhythmusstörungen und QT-Verlängerungen bei der Behandlung mit Halofantrin sind beschrieben.
  
 
== Nebenwirkung ==
 
== Nebenwirkung ==
Zeile 31: Zeile 31:
  
 
seltener treten auf:
 
seltener treten auf:
* Herzrythmusstörungen (QT-Verlängerung)
+
* [[Herzrhythmusstörung]]en (QT-Verlängerung)
* Ventrikuläre Rythmusstörungen
+
* Ventrikuläre Rhythmusstörungen
 
* AV-Leitungsstörung
 
* AV-Leitungsstörung
* Unklare [[Synkopen]]
+
* Unklare [[Synkope]]n
 
* Erhöhung der [[Transaminase]]n
 
* Erhöhung der [[Transaminase]]n
 
* [[Intravasal]]e [[Hämolyse]]
 
* [[Intravasal]]e [[Hämolyse]]
 
* Nierenversagen (Schwarzwasserfieber)
 
* Nierenversagen (Schwarzwasserfieber)
* Krampfanfälle
+
* [[Krampfanfall|Krampfanfälle]]
 
* Allergisierung ([[Exanthem]]e)
 
* Allergisierung ([[Exanthem]]e)
 
* [[Anaphylaktischer Schock]]
 
* [[Anaphylaktischer Schock]]
 
== Handelsformen ==
 
250mg Tabletten sowie Suspension zu 25mg/ml Halfan®.
 
  
 
== Therapiekontrolle ==
 
== Therapiekontrolle ==
 
Während der Therapie mit Halofantrin ist eine [[EKG]]-Kontrolle induziert.
 
Während der Therapie mit Halofantrin ist eine [[EKG]]-Kontrolle induziert.
 +
[[Fachgebiet:Pharmakologie]]
 +
[[Tag:Antifolatresistenzen]]
 +
[[Tag:Chloroquinresitenzen]]
 +
[[Tag:Malaria]]
 +
[[Tag:Malaria tropica]]

Aktuelle Version vom 30. September 2012, 13:59 Uhr

Handelsnamen: Halfan®
Englisch: Halofantrine

1 Definition

Halofantrin ist ein Arzneistoff aus der Klasse der Antimalariamittel. Es handelt sich um ein basisch substituiertes Phenanthrenderivat, das zur Behandlung aller Malariaformen genutzt wird.

2 Wirkung

Wie auch Mefloquin wirkt Halofantrin auf den Hämoglobinabbau in den intraerythrozytären Phasen der Plasmodienentwicklung.

3 Pharmakologie

Bei peroraler Gabe potenziert fetthaltige Nahrung die Wirksamkeit. Anteile werden zu wirksamen Desbutyl-Metabolyten verstoffwechselt. Der maximale Plasmaspiegel ist nach 6-12 Stunden erreicht. Die Halbwertszeit von Halofantrin und seinem Metabolit - Desbutyl-Halofantrin - beträgt 1-7 Tage.

4 Anwendungsgebiete

Behandlung von allen Formen der Malaria insbesondere Chloroquin- sowie antifolatresistente Malaria tropica - Infektionen.

5 Kontraindikationen

  • Vorausgegangene Behandlung mit Mefloquin
  • QT-Intervall verlängernde Kombinationstherapien sind zu vermeiden
  • Patienten in Therapien mit Chinin, Chinidin, Sotalol®, H1-Rezeptor-Antagonisten, trizyklische Antidepressiva
  • In hohen Dosen Embryotoxisch

Todesfälle durch die auslösenden Herzrhythmusstörungen und QT-Verlängerungen bei der Behandlung mit Halofantrin sind beschrieben.

6 Nebenwirkung

Mögliche Nebenwirkungen sind z.B.:

seltener treten auf:

7 Therapiekontrolle

Während der Therapie mit Halofantrin ist eine EKG-Kontrolle induziert.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. September 2012 um 13:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

3.398 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: