Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Haldane-Effekt

Version vom 18. Juni 2015, 16:49 Uhr von Salim Abdelhamid (Diskussion | Beiträge)

nach dem schottischen Physiologen John Scott Haldane

Definition

Der Haldane-Effekt beschreibt die Tendenz des Hämoglobins, bei steigendem Sauerstoffpartialdruck sein gebundenes CO2 abzugeben. Dies erleichtert in der Lunge die Abgabe von Kohlenstoffdioxid. Umgekehrt wird die CO2-Aufnahme aus dem Gewebe durch die Sauerstoffabgabe begünstigt.

Der Haldane-Effekt kann als eine Art "Gegenstück" zum Bohr-Effekt verstanden werden, welcher u. a. in der Peripherie die Sauerstoffabgabe erleichtert.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (2.41 ø)

46.613 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: