Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Haemophilus aegypticus

Version vom 30. November 2006, 19:27 Uhr von Emrah Hircin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

nach dem deutschen Mikrobiologen Robert Koch (1843 - 1910) und dem amerikanischen Augenarzt John Elmer Weeks (1853-1949)
Englisch: Koch-Weeks bacillus

1 Definition

Haemophilus aegypticus ist ein in Nordafrika verbreiteter Biotyp des Bakteriums Haemophilus influenzae.

2 Rolle als Krankheitserreger

Haemophilus aegypticus ist ein Erreger der katarrhalischen und im Verlauf eventuell eitrigen Konjunktivitis, die zum Zeitpunkt der Entdeckung des Bakteriums in Ägypten endemisch auftrat.

3 Eigenschaften

Die bakteriologischen Eigenschaften von Haemophilus aegypticus entsprechen denen von Haemophilus influenzae, welcher selbst als Erreger einer Konjunktivitis bekannt ist.

4 Geschichte

Koch und Weeks identifizierten den mittlerweilse als Haemophilus aegypticus bekannten Erreger 1883 bzw. 1886 als Erreger der "ägyptischen Ophthalmie" bzw. des "pink eye".

Tags:

Fachgebiete: Bakteriologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

3.954 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: