Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hämodynamische Insuffizienz: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „Davon spricht man, wenn es durch Engstellen (die sogenannten Stenosen) in den zuführenden Gefäßen ausserhalb des Gehirns zu einem Abfall des Perfusionsdruck…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
Davon spricht man, wenn es durch Engstellen (die sogenannten Stenosen) in den zuführenden Gefäßen ausserhalb des Gehirns zu einem Abfall des Perfusionsdrucks im Gehirn kommt.
+
==Definition==
 +
Von einer '''hämodynamischen Insuffizienz''' spricht man, wenn es durch Engstellen ([[Stenose]]n) in den zuführenden Gefäßen ausserhalb des [[Gehirn]]s zu einem Abfall des [[Perfusionsdruck]]s im Gehirn kommt.
 +
[[Fachgebiet:Physiologie]]
 +
[[Tag:Blut]]
 +
[[Tag:Hämodynamik]]

Aktuelle Version vom 24. Oktober 2012, 21:09 Uhr

Definition

Von einer hämodynamischen Insuffizienz spricht man, wenn es durch Engstellen (Stenosen) in den zuführenden Gefäßen ausserhalb des Gehirns zu einem Abfall des Perfusionsdrucks im Gehirn kommt.

Fachgebiete: Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Oktober 2012 um 21:09 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

5.282 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: