Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Großhirn

Version vom 13. September 2004, 15:52 Uhr von 80.132.236.82 (Diskussion)

Synonyme: Endhirn, Telencephalon, Cerebrum Englisch: Cerebrum

Definition

Das Groß- oder Endhirn bildet den gößten Teil des menschlichen Gehirns und den differenziertesten des Zentralnervensystems. Es zeichnet verantwortlich für viele Denk- und Handlungsprozesse, die den Menschen von anderen Lebewesen unterscheiden.

Äußere Gliederung

Das Großhirn liegt kranial dem Schädeldach an und kaudal der vorderen und mittleren Schädelgrube auf. Durch den Interhemisphärenspalt (Fissura longitudinalis cerebri) ist es in zwei Halbkugeln (Hemisphären) getrennt. Die Hemisphären können unter Bezugnahme auf die sie bedeckenden Schädelknochen nochmals in je vier Lappen gegliedert werden:

Frontallappen (Lobus frontalis) Parietallappen (Lobus parietalis) Temporallappen (Lobus temporalis) Okzipitallappen (Lobus occipitalis)

Die Oberfläche des Großhirns ist stark gefurcht, was der Oberflächenvergrößerung dient. Von den dadurch entstehenden Furchen (Sulci) und Windungen (Gyri) fallen makroskopisch besonders der Sulcus centralis, der den Frontal- vom Parietallappen trennt, und der Sulcus lateralis, der den Frontal- und den Parietallappen vom Temporallappen trennt, auf.

Innere Gliederung

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Juni 2019 um 16:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

49 Wertungen (3.35 ø)

215.737 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: