Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gramnegative Follikulitis

Version vom 11. September 2019, 10:21 Uhr von Bijan Fink (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

1 Definition

Eine gramnegative Follikulitis ist eine chronisch rezidivierende Entzündung des Haarfollikels durch gram-negative Bakterien.

2 Ätiologie

Eine gramnegative Follikulitis entsteht durch Verdrängung der normalen kommensalen Flora der Haut durch gram-negative Bakterien, z.B. Enterobacter, Klebsiellen, Proteus oder E. coli.

Ursächlich ist meist eine langfristige antiseptische Lokaltherapie bei Acne vulgaris oder Rosazea.

Die Follikulitis durch Pseudomonas (Whirpool-Dermatitis) nimmt eine Sonderstellung ein.

3 Symptome

Die gramnegative Follikulitis betrifft überwiegend die zentrofaziale Region (v.a. nasolabial). Sie zeigt sich mit blass-gelben, follikulären Pusteln auf geröteter Haut, oft einhergehend mit starker Seborrhoe.

4 Diagnostik

Der Verdacht einer gramnegativen Follikulitis ergibt sich aus der Anamnese (insb. Medikamentenanamnese) und dem typischen klinischen Bild. Durch Abstrich und kulturellen Nachweis von gram-negativen Keimen kann die Diagnose gesichert werden.

Histologisch zeigt sich die gramnegative Follikulitis mit follikulären Abszessen ohne Komedonen.

5 Differenzialdiagnosen

6 Therapie

Grundsätzlich sollten bei der gramnegativen Follikulitis Kosmetika, Salben und Cremes vermieden werden, um eine weitere Hautirritation zu verhindern. Topisch werden desinfizierende (z.B. Polihexanid, Chinolinol) oder keratolytische Lösungen aufgetragen. Der Rasierapparat muss ggf. mit 70%igem Isopropanol desinfiziert werden.

Systemisch wird Isotretinoin über mehrere Monate verabreicht, ggf. in Kombination mit Glukokortikoiden für zwei Wochen. Antibiotika sind wenig erfolgsversprechend und führen nach Absetzen häufig zu Rezidiven.

Tags:

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

222 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: