Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Gordon-Test: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „''Synonym: 131-J-PVP-Test'' '''''Englisch:''' Gordon`s test'' == Definition == Mit dem '''Gordon-Test''' kann man den Eiweißverlust im Stuhl, bei exsudativen…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonym: 131-J-PVP-Test''
+
''Synonym: 131-J-PVP-Test'' <br>
 
+
 
'''''Englisch:''' Gordon`s test''
 
'''''Englisch:''' Gordon`s test''
 
== Definition ==
 
== Definition ==
Mit dem '''Gordon-Test''' kann man den Eiweißverlust im Stuhl, bei exsudativen Gastroentheropathien, mittels 131-Iod-Polyvinylpyrrolidon nachweisen.  
+
Der '''Gordon-Test''' ist ein Nachweisverfahren, bei dem mittels [[radioaktiv]] markiertem [[Polyvinylpyrrolidon]] die [[Eiweiß]]konzentration im [[Stuhl]] ermitteln werden kann. Er wird bei Erkrankungen des [[Magen-Darm-Trakt]]s, etwa [[Exsudative Gastroenteropathie|exsudativen Gastroentheropathien]], angewendet.
 +
 
 
==Durchführung ==
 
==Durchführung ==
131-Iod-Polyvinylpyrrolidon wird dem Patienten i.v. verabreicht und anschließend wird dessen Konzentration im Stuhl gemessen.  
+
Dem Patienten wird das radioaktive <sup>131</sup>[[Iod]]-Polyvinylpyrrolidon [[i.v.]] verabreicht. Dessen Konzentration kann anschließend im Stuhl gemessen und so die Eisweißmenge bestimmt werden.
 
== Quelle ==
 
== Quelle ==
 
* Chirurgie: für Studium und Praxis - 2016/17, M. Müller
 
* Chirurgie: für Studium und Praxis - 2016/17, M. Müller
 +
[[Fachgebiet:Gastroenterologie]]
 +
[[Tag:Eiweiß]]
 +
[[Tag:Test]]

Version vom 11. Mai 2018, 12:25 Uhr

Synonym: 131-J-PVP-Test
Englisch: Gordon`s test

1 Definition

Der Gordon-Test ist ein Nachweisverfahren, bei dem mittels radioaktiv markiertem Polyvinylpyrrolidon die Eiweißkonzentration im Stuhl ermitteln werden kann. Er wird bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, etwa exsudativen Gastroentheropathien, angewendet.

2 Durchführung

Dem Patienten wird das radioaktive 131Iod-Polyvinylpyrrolidon i.v. verabreicht. Dessen Konzentration kann anschließend im Stuhl gemessen und so die Eisweißmenge bestimmt werden.

3 Quelle

  • Chirurgie: für Studium und Praxis - 2016/17, M. Müller

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Mai 2018 um 12:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.33 ø)

342 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: