Gonadenleiste

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Die Gonadenleiste ist beim Embryo eine längsovale Mesenchymverdickung, die von der Herzregion bis in die Nähe der Kloake reicht. Sie wird von den Urkeimzellen besiedelt.

2 Embryologie

Zwischen der 4. und 6. Woche der Embryonalzeit entwickelt sich aus dem mittleren Abschnitt der Gonadenleiste die so genannte Gonadenanlage.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Gonadenleiste&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Gonadenleiste

Diese Seite wurde zuletzt am 21. März 2017 um 17:14 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.33 ø)

4.084 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: