Glykoprotein Ia/IIa

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Kollagenrezeptor, Integrin α2β1, CD49/CD29, VLA-2 (very late antigen)

1 Definition

Glykoprotein Ia/IIa ist ein Membranprotein aus der Gruppe der Integrine. Es liegt als Heterodimer vor und zählt zu den Thrombozytenglykoproteinen. Der Rezeptor kommt allerdings auch auf anderen Zellen vor, insbesondere T-Lymphozyten.

2 Biochemie

Die α2-Kette oder GPIa-Untereinheit hat ein Molekulargewicht von 165 kDa, die β1-Kette ein Molekulargewicht von 145 kDa. Wesentlicher Ligand ist freigelegtes Kollagen der subendothelialen Gefäßwand. Über diesen Mechanismus spielt Glykoprotein Ia/IIa eine Rolle bei der Thrombozytenaktivierung. Ein Thrombozyt trägt ca. 1.000 bis 2.500 GPIa/IIa.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Glykoprotein_Ia/IIa&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Glykoprotein_Ia/IIa

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

180 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: