Glutamin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Gln, 2-Amino-4-carbamoylbutansäure
Englisch: glutamine

1 Definition

Glutamin ist eine nicht-essentielle, proteinogene Aminosäure. Sie wird durch die Codonen CAA und CAG codiert.

2 Chemie

Glutamin hat die Summenformel C5H10N2O3 und eine molare Masse von 146,15 g/mol.

Glutamin wird durch das Enzym Glutaminsynthetase aus Glutaminsäure gewonnen. Dabei wird die Carboxylgruppe zu einer Säureamidgruppe umgewandelt. Glutamin weist dadurch zwei Aminogruppen auf.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Funktionen

Neben seiner Rolle als Aminosäurebaustein bei der Proteinbiosynthese dient Glutamin im Gastrointestinaltrakt als Energieversorgung für die Enterozyten.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Glutamin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Glutamin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)

16.259 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: