Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glucogene Aminosäure

Version vom 28. September 2020, 22:02 Uhr von M.Sc. Viktor Beke (Diskussion | Beiträge)

Synonym: glukoplastische Aminosäure
Englisch: glucogenic amino acid

1 Definition

Als glucogene Aminosäuren bezeichnet man Aminosäuren deren Abbauprodukte für die Gluconeogenese verwendet werden können.

2 Hintergrund

Beim Abbau glucogener Aminosäuren entsteht Pyruvat, α-Ketoglutarat oder Oxalacetat. Vor allem bei Nahrungskarenz werden diese Zwischenprodukte in der Gluconeogenese zur Synthese von Glucose genutzt.

Aminosäuren, die zu Ketonkörpern abgebaut werden, nennen sich ketogene Aminosäuren. Zu den reinen glucogenen Aminosäuren gehören:

Reine ketogene Aminosäuren sind nur Leucin und Lysin. Phenylalanin, Isoleucin, Tryptophan, Tyrosin und Threoninsind sowohl glucogen als auch ketogen (Merkregel: "PITTT").

Diese Seite wurde zuletzt am 28. September 2020 um 22:02 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

36.273 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: