Glaskapillare

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Definition

Eine Glaskapillare ist ein dünnes Röhrchen aus Glas mit einem Innendurchmesser von etwa 0,1 bis 1 mm, das u.a. in der klinischen Chemie eingesetzt wird. Durch das enge Lumen entstehen Kapillarkräfte, die dazu führen, dass Flüssigkeiten (z.B. Blut) "eingesaugt" werden. Für die Verwendung mit Blut werden die Glaskapillaren heparinisiert, um eine Gerinnung der Probe zu verhindern.

Extrem feine Glaskapillaren kommen in der Gentechnik und in der Reproduktionsmedizin (z.B. bei der ICSI) zum Einsatz.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Glaskapillare&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Glaskapillare

Tags:

Fachgebiete: Physik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
3 Wertungen (2.33 ø)

11.385 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: