Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glasionomerzement

Version vom 24. Juni 2019, 20:25 Uhr von JR. Kupka (Diskussion | Beiträge)

Handelsname: Ketac™ Cem

1 Definition

Glasionomerzement ist ein zahnärztlicher Werkstoff, der in der Zahnheilkunde als Füllungsmaterial eingesetzt wird.

2 Indikationen

  • Zahnhalsfüllungen
  • provisorische Füllung
  • Unterfüllung von Wurzelfüllungen
  • Aufbaumaterial für Kronen oder Brücken
  • Befestigungszement für Kronen, Brücken und kieferorthopädische Bänder.

3 Haltbarkeit

  • ca. 3 bis 5 Jahre

4 Zusammensetzung

Hauptbestandteile des Glasionomerzements sind Glaspulver, Polycarbonsäuren, Pigmente, Wasser, Weinsäure und Konservierungsmittel.

5 Abbindereaktion

Die Abbindereaktion von GIZ läuft in zwei Phasen ab. Sie beruht darauf, dass die Polyacrylsäuren zunächst das leichter lösliche Ca2+ (Calcium-Aluminium-Fluoro-Silikatglas) komplexieren. Dieser Schritt dauert ca. 10min. Die Fähigkeit zur Komplexbildung mit Calcium bedingt auch den chemischen Verbund mit der Zahnhartsubstanz. In einem zweiten Schritt bilden sich Komplexe mit Al3+. Die dreifach positive Ladung führt zu einer stärkeren Vernetzung und dadurch zu einem stabileren Endprodukt nach 24 Stunden. Desweiteren wird GIZ durch die Freisetzung von Flourid-Ionen ein kariesprotektiver Effekt zugeschrieben.

Tags:

Fachgebiete: Zahnmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Juni 2019 um 20:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

1.477 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: