Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Glasgow Outcome Scale

Version vom 18. April 2017, 13:45 Uhr von Oliver Paul (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

1 Definition

Der Glasgow Outcome Scale (GOS) gibt den Grad der Genesung nach einer Gewebeschädigung des Gehirns an, wie sie beispielsweise bei einem Schädelhirntrauma oder Schlaganfall vorkommt.

2 Einteilung

Kategorie Klassifikation Erläuterung
1 Tod
2 Vegetativer Zustand Dem Patienten ist das Interagieren mit der Umwelt nicht mehr möglich. Patienten in diesem Zustand zeigen keine Reaktion auf Einflüsse aus ihrer Umwelt.
3 Schwere Behinderung Für den Patienten ist ein Leben ohne fremde Hilfe nicht mehr möglich. Der Patient ist bei Bewusstsein kann aber die normalen täglichen Aktivitäten ohne Hilfe nicht bewältigen.
4 Mäßige Behinderung Der Patient kann selbständig Leben, jedoch ist er nicht fähig dem normalen Arbeitsleben beizuwohnen.
5 Leichte bis keine Behinderung Die neurologischen, körperlichen und psychischen Defizite sind so gering, dass der Patient normal am sozialen Leben teilnehmen kann. Die zuvor ausgeübte Tätigkeit (Schule oder Arbeit) könne fortgeführt werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 19. April 2017 um 10:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

2.371 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: