Gameten

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Definition

Gameten sind Keim- oder Geschlechtszellen in einem Organismus.

Bei diploiden Organismens besitzen die Gameten – etwa Ei- und Samenzellen – im Unterschied zu den übrigen Zellen nur einen einfachen (haploiden) Chromosomensatz(beim Menschen 23 oder 1n). Diese Gameten werden in der Reifeteilung (Meiose) für die geschlechtliche Vermehrung bereitgestellt, deshalb nennt man sie auch Meiogameten. Während der Meiose kommt es zu einer Neukombination des Erbguts durch das so genannte Crossing over. Nach der Vereinigung der mütterlichen und väterlichen Keimzellen fügen sich deren Chromosomen zu einem doppelten (diploiden) Chromosomensatz(46 oder 2n).

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Gameten&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Gameten

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

14.940 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: