Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fourchette-Stellung: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Die '''Fourchette-Stellung''' ist die Dislokation des frakturierten Radius zur Streckseite. Durch die Verschiebung der [[Fraktur]]stücke bei einer [[Radiusfraktur]] kommt es dabei zu typischen Fehlstellungen der [[Hand]] gegenüber dem [[Unterarm]].
+
Die '''Fourchette-Stellung''' beschreibt die [[Dislokation]] des [[Fraktur|frakturierten]] [[Radius]] zur [[Dorsalextension|Streckseite]], die im Rahmen einer [[distale Radiusfraktur|distalen Radiusfraktur]] auftreten kann. Durch die Verschiebung der Frakturstücke entsteht eine Fehlstellung der [[Hand]] gegenüber dem [[Unterarm]].
  
Eine Verschiebung zum Daumen hingegen nennt man [[Bajonett-Stellung]].
+
Die frakturbedingte Verschiebung des Radius zur [[Palmarflexion|Beugeseite]] bezeichnet man als [[Bajonett-Stellung]].
 
+
Siehe auch:
+
[[Distale Radiusfraktur]]
+
 
[[Fachgebiet:Orthopädie]]
 
[[Fachgebiet:Orthopädie]]
 
[[Fachgebiet:Orthopädie und Unfallchirurgie]]
 
[[Fachgebiet:Orthopädie und Unfallchirurgie]]
 
[[Fachgebiet:Sportmedizin]]
 
[[Fachgebiet:Sportmedizin]]

Version vom 18. Januar 2017, 11:34 Uhr

Synonym: Gabel-Stellung

Definition

Die Fourchette-Stellung beschreibt die Dislokation des frakturierten Radius zur Streckseite, die im Rahmen einer distalen Radiusfraktur auftreten kann. Durch die Verschiebung der Frakturstücke entsteht eine Fehlstellung der Hand gegenüber dem Unterarm.

Die frakturbedingte Verschiebung des Radius zur Beugeseite bezeichnet man als Bajonett-Stellung.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

29 Wertungen (2.9 ø)

33.988 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: