Fossa ischiorectalis

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Fossa ischioanalis, infralevatorischer Raum
Englisch: ischiorectal fossa, ischioanal fossa

1 Definition

Die Fossa ischiorectalis ist ein mit Fett- und Bindegewebe gefüllter, anatomischer Raum im hinteren Bereich des Beckenbodens. Sie hat die Gestalt eines Keils dessen Basis nach kaudal zeigt und zwischen der Wand des kleinen Beckens (Musculus obturatorius internus) und des Diaphragma pelvis lokalisiert ist.

2 Anatomie

2.1 Begrenzungen

Die Fossa ischiorectalis wird von folgenden Strukturen begrenzt:

2.2 Inhalte

In der Fossa ischiorectalis befinden sich:

3 Klinische Bedeutung

In der Fossa ischiorectalis können sich Abszesse bilden, die aus Fisteln der Proktodealdrüsen hervorgehen und sich bis zur Symphysis pubica erstrecken.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Fossa_ischiorectalis&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Fossa_ischiorectalis

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Mai 2020 um 09:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (3.85 ø)

55.632 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: