Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Foramen ischiadicum minus: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Definition==
 
==Definition==
Das Foramen ischiadicum minus stellt eine Durchtrittsstelle für [[Gefäß|Gefäße]] und [[Nerv|Nerven]] dar, die von zwei Bändern begrenzt wird.
+
Das '''Foramen ischiadicum minus''' ist eine durch zwei [[Band|Bänder]] begrenzte Durchtrittstelle für wichtige Leitungsbahnen der Beckenregion.
  
 
==Begrenzung==
 
==Begrenzung==
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
==Inhalt==
 
==Inhalt==
*Arteria pudenda interna: Die [[Arteria pudenda interna]] entspringt der [[Arteria iliaca interna]] und zieht zur [[Regio urogenitalis]]. Sie versorgt das [[Rectum]] sowie Strukturen in der Regio urogenitalis.
+
*[[Arteria pudenda interna]]: Die Arteria pudenda interna entspringt der [[Arteria iliaca interna]] und zieht zur [[Regio urogenitalis]]. Sie versorgt das [[Rektum]] sowie Strukturen in der Regio urogenitalis.
*Vena pudenda interna: Zum Einzugsgebiet der [[Vena pudenda interna]] gehört die Regio urogenitalis. Sie mündet in die [[Vena iliaca interna]].
+
*[[Vena pudenda interna]]: Zum Einzugsgebiet der Vena pudenda interna] gehört die Regio urogenitalis. Sie mündet in die [[Vena iliaca interna]].
*Nervus pudendus: Der [[Nervus pudendus]] versorgt den [[Musculus sphincter ani externus]], die Muskeln in der [[Regio urogenitalis]] sowie sensorisch die Haut auf der Dorsalseite der [[äußere Geschlechtsorgane|äußeren Geschlechtsorgane]].
+
*[[Nervus pudendus]]: Der Nervus pudendus versorgt den [[Musculus sphincter ani externus]], die Muskeln in der [[Regio urogenitalis]] sowie sensibel die Haut auf der Dorsalseite der [[äußere Geschlechtsorgane|äußeren Geschlechtsorgane]].
  
Die drei genannten Strukturen ziehen zunächst durch das [[Foramen ischiadicum majus|Foramen infrapiriforme]], ziehen dann um den [[Sitzbeinstachel]] und treten in das Foramen ischiadicum minus ein.
+
Die drei genannten Strukturen ziehen zunächst durch das [[Foramen ischiadicum majus]], ziehen dann um den [[Sitzbeinstachel]] und treten in das Foramen ischiadicum minus ein.

Version vom 18. September 2005, 10:13 Uhr

1 Definition

Das Foramen ischiadicum minus ist eine durch zwei Bänder begrenzte Durchtrittstelle für wichtige Leitungsbahnen der Beckenregion.

2 Begrenzung

Das Ligamentum sacrospinale stellt die kraniale und das Ligamentum sacrotuberale die kaudale Begrenzung dar.

3 Inhalt

Die drei genannten Strukturen ziehen zunächst durch das Foramen ischiadicum majus, ziehen dann um den Sitzbeinstachel und treten in das Foramen ischiadicum minus ein.

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

25 Wertungen (3.64 ø)

58.093 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: