Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Foramen ischiadicum minus: Unterschied zwischen den Versionen

 
(12 dazwischenliegende Versionen von 7 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
''Synonym: kleines Sitzbeinloch''<BR>
 +
'''''Englisch''': lesser ischiadic foramen, lesser sciatic foramen''
 +
 
==Definition==
 
==Definition==
 
Das '''Foramen ischiadicum minus''' ist eine durch zwei [[Band|Bänder]] begrenzte Durchtrittstelle für wichtige Leitungsbahnen der Beckenregion.
 
Das '''Foramen ischiadicum minus''' ist eine durch zwei [[Band|Bänder]] begrenzte Durchtrittstelle für wichtige Leitungsbahnen der Beckenregion.
Zeile 7: Zeile 10:
 
==Inhalt==
 
==Inhalt==
 
*[[Arteria pudenda interna]]: Die Arteria pudenda interna entspringt der [[Arteria iliaca interna]] und zieht zur [[Regio urogenitalis]]. Sie versorgt das [[Rektum]] sowie Strukturen in der Regio urogenitalis.
 
*[[Arteria pudenda interna]]: Die Arteria pudenda interna entspringt der [[Arteria iliaca interna]] und zieht zur [[Regio urogenitalis]]. Sie versorgt das [[Rektum]] sowie Strukturen in der Regio urogenitalis.
*[[Vena pudenda interna]]: Zum Einzugsgebiet der Vena pudenda interna] gehört die Regio urogenitalis. Sie mündet in die [[Vena iliaca interna]].
+
*[[Vena pudenda interna]]: Zum Einzugsgebiet der Vena pudenda interna gehört die Regio urogenitalis. Sie mündet in die [[Vena iliaca interna]].
*[[Nervus pudendus]]: Der Nervus pudendus versorgt den [[Musculus sphincter ani externus]], die Muskeln in der [[Regio urogenitalis]] sowie sensibel die Haut auf der Dorsalseite der [[äußere Geschlechtsorgane|äußeren Geschlechtsorgane]].
+
*[[Nervus pudendus]]: Der Nervus pudendus versorgt den [[Musculus sphincter ani externus]], die Muskeln in der Regio urogenitalis sowie sensibel die Haut auf der Dorsalseite der [[Geschlechtsorgan|äußeren Geschlechtsorgane]].
 +
* [[Nervus obturatorius internus]]: Er versorgt den [[Musculus obturator internus]].
 +
 
 +
Die vier genannten Strukturen ziehen zunächst durch das [[Foramen ischiadicum majus]], ziehen dann um den [[Sitzbeinstachel]] und treten in das Foramen ischiadicum minus ein.
 +
 
 +
Weiterhin zieht der [[Musculus obturator internus]] durch das Foramen ischiadicum minus zur [[Fossa trochanterica]] am [[Femur]].
 +
 
 +
''siehe auch'': [[Foramen ischiadicum majus]]
  
Die drei genannten Strukturen ziehen zunächst durch das [[Foramen ischiadicum majus]], ziehen dann um den [[Sitzbeinstachel]] und treten in das Foramen ischiadicum minus ein.
+
==Videotutorial==
 +
<dctv key="cgtanqftbedh" preview="1"/>
 +
[[Fachgebiet:Leibeswand]]
 +
[[Tag:Becken]]
 +
[[Tag:Hüftknochen]]
 +
[[Tag:Os ischii]]

Aktuelle Version vom 4. Januar 2016, 12:52 Uhr

Synonym: kleines Sitzbeinloch
Englisch: lesser ischiadic foramen, lesser sciatic foramen

1 Definition

Das Foramen ischiadicum minus ist eine durch zwei Bänder begrenzte Durchtrittstelle für wichtige Leitungsbahnen der Beckenregion.

2 Begrenzung

Das Ligamentum sacrospinale stellt die kraniale und das Ligamentum sacrotuberale die kaudale Begrenzung dar.

3 Inhalt

Die vier genannten Strukturen ziehen zunächst durch das Foramen ischiadicum majus, ziehen dann um den Sitzbeinstachel und treten in das Foramen ischiadicum minus ein.

Weiterhin zieht der Musculus obturator internus durch das Foramen ischiadicum minus zur Fossa trochanterica am Femur.

siehe auch: Foramen ischiadicum majus

4 Videotutorial

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

25 Wertungen (3.64 ø)

58.141 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: