Fluocortolon

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Handelsnamen: Ultralan

1 Definition

Fluocortolon ist ein halogeniertes Glukokortikoid, das u.a. zur Behandlung chronischer Lungenerkrankungen eingesetzt wird.

2 Wirkmechanismus

Als Glukokortikoid wirkt Fluocortolon antiinflammatorisch sowie antiproliferativ, indem es an spezifische Rezeptoren bindet und so in die Proteinbiosynthese eingreift. Auf diese Weise wird das Immunsystem gehemmt. Die entzündete Bronchialschleimhaut schwillt ab, woraus eine Bronchodilatation resultiert.

3 Indikationen

Fluocortolon kommt bei der Behandlung des therapieresistenten Asthma bronchiale und der COPD zum Einsatz. Wird im Rahmen der Asthmatherapie kein genügender Therapieeffekt mit Hilfe von inhalativen Glukokortikoiden und Beta-2-Sympathomimetika erreicht, kann für einen begrenzten Zeitraum von zehn Tagen der Arzneistoff in Form von Tabletten verabreicht werden.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die topische Gabe als Zäpfchen oder Rektalcreme zur symptomatischen Behandlung von Hämorrhoiden, oft in Kombination mit Lidocain.

4 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

5 Kontraindikationen

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Fluocortolon&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Fluocortolon

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

5.051 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: