Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

FlexiQuiz: Anatomie (146)

(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Quiz_Anatomie}} <quiz display=simple> {Welche Aussage zur Gliederung des Kopfes ist <strong><u>falsch</u></strong>? |type="()"} -Durch mangelhafte Rückbi…“)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
{Welche Aussage zur Gliederung des Kopfes ist <strong><u>falsch</u></strong>?  
 
{Welche Aussage zur Gliederung des Kopfes ist <strong><u>falsch</u></strong>?  
 
|type="()"}
 
|type="()"}
 +
 
-Durch mangelhafte Rückbildung des Sinus cervicalis können Halszysten entstehen
 
-Durch mangelhafte Rückbildung des Sinus cervicalis können Halszysten entstehen
 
-Im Dach der Mundbucht entwickelt sich die Rathke-Tasche
 
-Im Dach der Mundbucht entwickelt sich die Rathke-Tasche
Zeile 10: Zeile 11:
 
-Aus der ersten Schlundtasche geht die Paukenhöhle hervor
 
-Aus der ersten Schlundtasche geht die Paukenhöhle hervor
 
-Die Schilddrüsenanlage wächst vom Zungengrund (späteres Foramen caecum linguae) nach kaudal aus
 
-Die Schilddrüsenanlage wächst vom Zungengrund (späteres Foramen caecum linguae) nach kaudal aus
 +
  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>richtig</u></strong>?  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>richtig</u></strong>?  
 
|type="()"}
 
|type="()"}
 +
 
-Der Fasciculus longitudinalis superior zieht durch die Capsula interna
 
-Der Fasciculus longitudinalis superior zieht durch die Capsula interna
 
-Der Fasciculus arcuatus ist ein temporoparietales Fasersystem
 
-Der Fasciculus arcuatus ist ein temporoparietales Fasersystem
Zeile 18: Zeile 21:
 
-Der Fasciculus longitudinalis inferior befindet sich medial von der Radiatio optica
 
-Der Fasciculus longitudinalis inferior befindet sich medial von der Radiatio optica
 
-Der Fasciculus occipitalis superior ist Teil der Capsula externa
 
-Der Fasciculus occipitalis superior ist Teil der Capsula externa
 +
  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>richtig</u></strong>?  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>richtig</u></strong>?  
 
Die Fossa pterygopalatina steht mit der Nasenhöhle in Verbindung über
 
Die Fossa pterygopalatina steht mit der Nasenhöhle in Verbindung über
 
|type="()"}
 
|type="()"}
 +
 
-die Fissura pterygomaxillaris
 
-die Fissura pterygomaxillaris
 
-den Canalis palatinus major
 
-den Canalis palatinus major
Zeile 27: Zeile 32:
 
+das Foramen sphenopalatinum
 
+das Foramen sphenopalatinum
 
-den Canalis pterygoideus
 
-den Canalis pterygoideus
 +
  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>falsch</u></strong>?  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>falsch</u></strong>?  
 
|type="()"}
 
|type="()"}
 +
 
-Bei einer Leitungsanästhesie des Nervus alveolaris inferior wird das Lokalanästhetikum in die Nähe des Foramen mandibulae appliziert
 
-Bei einer Leitungsanästhesie des Nervus alveolaris inferior wird das Lokalanästhetikum in die Nähe des Foramen mandibulae appliziert
 
-Das Ganglion trigeminale kann mit der Injektionsnadel durch die Wange und die Fossa infratemporalis erreicht werden
 
-Das Ganglion trigeminale kann mit der Injektionsnadel durch die Wange und die Fossa infratemporalis erreicht werden
Zeile 35: Zeile 42:
 
+Ein Aneuyrisma der A. cerebelli inferior posterior kann eine Trigeminusneuralgie verursachen
 
+Ein Aneuyrisma der A. cerebelli inferior posterior kann eine Trigeminusneuralgie verursachen
 
-Das Ganglion trigeminale steht an seiner medialen Seite in enger Verbindung mit der A. carotis interna
 
-Das Ganglion trigeminale steht an seiner medialen Seite in enger Verbindung mit der A. carotis interna
 +
  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>falsch</u></strong>?  
 
{Welche Aussage ist <strong><u>falsch</u></strong>?  
 
|type="()"}
 
|type="()"}
 +
 
-Der Ncl. n. trochlearis liegt im Mittelhirn ventral des Aquädukts in Höhe der Colliculi inferiores
 
-Der Ncl. n. trochlearis liegt im Mittelhirn ventral des Aquädukts in Höhe der Colliculi inferiores
 
+Der N. trochlearis verlässt als einziger Hirnnerv des Hirnstamm von ventral
 
+Der N. trochlearis verlässt als einziger Hirnnerv des Hirnstamm von ventral

Version vom 28. April 2014, 23:36 Uhr

FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
1. Welche Aussage zur Gliederung des Kopfes ist falsch?
Durch mangelhafte Rückbildung des Sinus cervicalis können Halszysten entstehen
Im Dach der Mundbucht entwickelt sich die Rathke-Tasche
Aus der dritten Schlundtasche entwickelt sich der Ultimobranchialkörper
Aus der ersten Schlundtasche geht die Paukenhöhle hervor
Die Schilddrüsenanlage wächst vom Zungengrund (späteres Foramen caecum linguae) nach kaudal aus
2. Welche Aussage ist richtig?
Der Fasciculus longitudinalis superior zieht durch die Capsula interna
Der Fasciculus arcuatus ist ein temporoparietales Fasersystem
Der Fasciculus uncinatus läuft als ein kompaktes Faserbündel unter dem Limen insulae
Der Fasciculus longitudinalis inferior befindet sich medial von der Radiatio optica
Der Fasciculus occipitalis superior ist Teil der Capsula externa
3. Welche Aussage ist richtig? Die Fossa pterygopalatina steht mit der Nasenhöhle in Verbindung über
die Fissura pterygomaxillaris
den Canalis palatinus major
das Foramen rotundum
das Foramen sphenopalatinum
den Canalis pterygoideus
4. Welche Aussage ist falsch?
Bei einer Leitungsanästhesie des Nervus alveolaris inferior wird das Lokalanästhetikum in die Nähe des Foramen mandibulae appliziert
Das Ganglion trigeminale kann mit der Injektionsnadel durch die Wange und die Fossa infratemporalis erreicht werden
Im Ganglion trigeminale liegen die Zellkörper der afferenten pseudounipolaren Nervenzellen des V. Hirnnerven
Ein Aneuyrisma der A. cerebelli inferior posterior kann eine Trigeminusneuralgie verursachen
Das Ganglion trigeminale steht an seiner medialen Seite in enger Verbindung mit der A. carotis interna
5. Welche Aussage ist falsch?
Der Ncl. n. trochlearis liegt im Mittelhirn ventral des Aquädukts in Höhe der Colliculi inferiores
Der N. trochlearis verlässt als einziger Hirnnerv des Hirnstamm von ventral
Der N. trochlearis versorgt den Musculus obliquus superior
Der Ncl. n. abducentis liegt im Tegmentum unter dem Boden der Rautengrube
Der Ncl. n. oculomotorii erstreckt sich durch die rostrale Hälfte des Mittelhirns

Punkte: 0 / 0


FlexiQuizzes: Anatomie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 9495 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.6 ø)

1.828 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: