Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fissura orbitalis inferior: Unterschied zwischen den Versionen

(Anatomie)
(Anatomie)
Zeile 8: Zeile 8:
 
Durch die Fissura orbitalis inferior ziehen folgende Strukturen:
 
Durch die Fissura orbitalis inferior ziehen folgende Strukturen:
 
* [[Nervus maxillaris]] (Nervus V<sub>2</sub>)
 
* [[Nervus maxillaris]] (Nervus V<sub>2</sub>)
 +
** [[Nervus infraorbitalis]]
 
** [[Nervus zygomaticus]]
 
** [[Nervus zygomaticus]]
 
* [[Parasympathisch]]e Nervenfasern aus dem [[Ganglion sphenopalatinum]]
 
* [[Parasympathisch]]e Nervenfasern aus dem [[Ganglion sphenopalatinum]]
* [[Nervus infraorbitalis]]
 
 
* [[Arteria infraorbitalis]]
 
* [[Arteria infraorbitalis]]
 
* [[Vena infraorbitalis]]
 
* [[Vena infraorbitalis]]
 
[[Fachgebiet:Kopf und Hals]]
 
[[Fachgebiet:Kopf und Hals]]

Version vom 17. November 2008, 19:13 Uhr

Synonym: untere Orbitafissur, untere Augenhöhlenspalte, Fissura sphenomaxillaris
Englisch: inferior orbital fissure

1 Definition

Die Fissura orbitalis inferior ist ein Spaltraum des menschlichen Schädels, der zwischen dem Keilbein (Os sphenoidale) und dem Oberkiefer (Maxilla) im Bereich des Orbitabodens und der lateralen Orbitawand liegt.

2 Anatomie

Durch die Fissura orbitalis inferior ziehen folgende Strukturen:

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Januar 2021 um 18:42 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.5 ø)

52.695 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: