Fissura longitudinalis cerebri

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: medial longitudinal fissure

1 Definition

Die Fissura longitudinalis cerebri teilt das Großhirn (Telencephalon) in seine zwei Hemisphären.

2 Anatomie

Die Fissura longitudinalis verläuft in der Sagittalebene von anterior nach posterior mittig durch das Gehirn. In der Tiefe erstreckt sie sich bis zum Corpus callosum. In der Fissura longitudinalis befindet sich eine Ausstülpung der Dura mater, die Falx cerebri.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Fissura_longitudinalis_cerebri&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Fissura_longitudinalis_cerebri

Tags: ,

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Mai 2008 um 15:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.5 ø)

19.576 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: