Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fibrae corticonucleares

Version vom 12. August 2009, 11:41 Uhr von Nicht mehr aktiv :-( (Diskussion | Beiträge)

Definition

Als Fibrae corticonucleares bezeichnet man die dem motorischen Cortex entspringenden Fasern, die in den motorischen Hirnnervenkernen terminieren. Sie verlaufen gemeinsam mit den Fasern des Tractus corticospinalis (Pyramidenbahn) durch das Crus posterius der Capsula interna und das ipsilaterale Crus cerebri, ehe sie in ihrem jeweiligen Terminationsgebiet des Stammhirns abzweigen.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. April 2013 um 12:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3 ø)

9.981 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: