Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fehlbildung

Version vom 10. Juli 2017, 10:51 Uhr von Felix Leuchter (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Malformation, Missbildung
Englisch: malformation, deformity

1 Definition

Fehlbildungen oder Malformationen sind bereits in der intrauterinen Entwicklung angelegte, von der Norm abweichende Gestaltungsanomalien von Organen oder des gesamten Organismus. Sie sind häufig genetisch bedingt.
Eine Sonderform von Fehlbildungen sind die Dysmorphien, bei denen es sich um kleinere morphogenetische Fehler handelt ("Minoranomalie"). Sie sind häufig - im Gegensatz zu den Malformationen - nicht therapiebedürftig, jedoch von diagnostischer Bedeutung, vor allem bei multiplen Dysmorphieformen.

Gehäuft vorkommende Kombinationen verschiedener Fehlbildungen werden als Fehlbildungssyndrome klassifiziert.

2 Arten

Generell unterscheidet man zwischen einfachen und kombinierten Fehlbildungen sowie Doppel- und Mehrfachbildungen. Die wichtigsten kongenitalen Deformitäten sind im Folgenden aufgeführt.

3 Ätiologie

Die Ursachen von Fehlbildungen sind verschieden. Prinzipiell existieren genetisch bedingte Fehlbildungen und solche, die durch Umwelteinflüsse (beispielsweise epigenetisch) entstehen. Bei letzteren Formen spielt der Zeitpunkt der Schädigung eine entscheidende Rolle, da das Ausmaß der Fehlbildung durch das bereits entwickelte Stadium bestimmt wird.

4 Beispiele für Fehlbildungen

Häufige Fehlbildungen bei numerischen oder strukturellen Chromosomenaberrationen sind u.a.:


5 Beispiele für Dysmorphien

Diese Seite wurde zuletzt am 27. April 2021 um 10:39 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.67 ø)

61.609 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: