Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fasciculus longitudinalis medialis

Version vom 6. Januar 2016, 10:18 Uhr von Sebastian Scherer (Diskussion | Beiträge)

Synonym: mediales Längsbündel
Englisch: medial longitudinal fasciculus

1 Definition

Der Fasciculus longitudinalis medialis ist ein Fasersystem des ZNS, dessen Anteile sich vom oberen Mittelhirn (Mesencephalon) bis zum thorakalen Rückenmark erstrecken.

2 Aufbau

Der Fasciculus longitudinalis medialis ist die größte Assoziationsbahn des Hirnstamms. Er enthält:

3 Funktion

Die multiple Vernetzung der Augenmuskelkerne über den Fasciculus longitudinalis medialis ermöglicht

4 Klinische Relevanz

Eine Läsion der internukleären Faserverbindung zwischen Nucleus nervi oculomotorii und Nucleus nervi abducentis äußert sich als internukleäre Ophthalmoplegie mit ataktischem Nystagmus des contralateral abduzierendem Auge zur Folge.

siehe auch: präokulomotorisches Zentrum

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Januar 2016 um 10:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.63 ø)

88.451 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: