Etravirin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Etravirinum u.a.
Handelsname: Intelence
Englisch: etravirine

1 Definition

Etravirin ist ein Virustatikum aus der Gruppe der nicht-nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NNRTI) dar.

2 Indikationen

Etravirin ist im Rahmen der Therapie von Infektionen mit dem HI-Virus (HIV) indiziert.

3 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten appliziert.

4 Pharmakokinetik

Im Blut liegt Etravirin zu 99,9% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich 35 Stunden, wonach der Arzneistoff anschließend über den Stuhl ausgeschieden wird.

5 Wirkmechanismus

Die Wirkung von Etravirin basiert darauf, dass es unmittelbar an das Enzym Reverse Transkriptase bindet und dessen Aktivität inhibiert. Dies führt zur Hemmung der Übersetzung von Virus-RNA in zelleigenes Erbgut und so zur Blockade der Produktion neuer Viren.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Etravirin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Etravirin

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

1.116 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: