Ethanolamin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: 2-Aminoethanol, Monoethanolamin

1 Definition

Ethanolamin ist eine organische Verbindung, die durch die Decarboxylierung der Aminosäure Serin entsteht. Es gehört zu den sogenannten biogenen Aminen.

2 Biochemie

Ethanolamin hat die Summenformel C2H7NO und eine molaren Masse von 61,08 g/mol.

Durch die Amino- und Alkoholgruppe ist die Verbindung sehr polar. Sie ist als Kopfgruppe Bestandteil des Phosphoglycerids Phosphatidylethanolamin. Das Lipid wird überwiegend aus Phosphatidylserin gebildet. Dafür spaltet das Enzym Phosphatidylserin-Decarboxylase CO2 von der Kopfgruppe ab.

Ethanolamin ist außerdem Bestandteil des GPI-Ankers, über den bestimmte Proteine auf der Zelloberfläche in der Plasmamembran verankert sind.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Ethanolamin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Ethanolamin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
1 Wertungen (5 ø)

4.087 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: