Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Erythema chronicum migrans: Unterschied zwischen den Versionen

K (Änderungen von 253B7AFF09495 (Diskussion) wurden auf die letzte Version von Danny Siwek zurückgesetzt)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Unter einem '''Erythema chronicum migrans''' versteht man eine sich ausbreitende [[Rötung]] der [[Haut]] nach einem [[Zecke]]biss.
+
Unter einem '''Erythema chronicum migrans''' versteht man eine sich ausbreitende [[Rötung]] der [[Haut]] nach einem [[Zecke]]nstich.
  
 
<dcmedia id="CSXOUJiodxLrJ__3t6y9lw" view="max" />
 
<dcmedia id="CSXOUJiodxLrJ__3t6y9lw" view="max" />

Version vom 26. Juni 2018, 11:32 Uhr

Synonym: Wanderröte

1 Definition

Unter einem Erythema chronicum migrans versteht man eine sich ausbreitende Rötung der Haut nach einem Zeckenstich.

2 Hintergrund

Das Erythema chronicum migrans kennzeichnet häufig das erste Stadium der Borreliose, die durch den Stich (und nicht Biss) einer Zecke übertragen wurde. An der Stichstelle ist meistens eine Papel-Bildung zu beobachten. Von dort aus breitet sich das nicht-schuppende Infiltrat zentrifugal aus. Das Erythema chronicum migrans kann, muss jedoch nicht nach einem Zeckenstich auftreten. Ein fehlendes Erythema chronicum migrans schließt daher eine Lyme-Borreliose nicht aus.

3 Begleitsymptome

Die Wanderröte wird in der Regel von folgenden Symptom begleitet:

Diese Seite wurde zuletzt am 16. September 2020 um 21:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4 ø)

142.945 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: