Erguss

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Hydrops
Englisch: effusion

1 Definition

Als Erguss oder Hydrops bezeichnet man eine pathologische Flüssigkeitsansammlung in einer präformierten Körperhöhle. Im weiteren Sinn kann man auch eine Flüssigkeitsansammlung im Gewebe (Ödem bzw. Anasarka) als "Erguss" bezeichnen.

2 Einteilung

Man unterscheidet:

Je nach Zusammensetzung klassifiziert man einen Erguss als serös, serös-fibrinös, eitrig, hämorrhagisch, etc.

3 Beispiele

Häufige klinische Beispiele für Ergüsse sind:

Das umgangssprachlich als "Bluterguss" bezeichnete Hämatom (blauer Fleck) ist meist kein Erguss in eine Körperhöhle, sondern eine Ansammlung von Blutbestandteilen im Subkutangewebe.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Erguss&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Erguss

Diese Seite wurde zuletzt am 14. März 2013 um 09:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

54.876 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: