Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Epsilon-Welle: Unterschied zwischen den Versionen

(Hintergurnd)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Die '''Epsilon-Welle''' ist ein [[pathologisch]]es [[EKG]]-Zeichen, das für eine [[arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomyopathie]] (ARVC) charakteristisch ist.  
 
Die '''Epsilon-Welle''' ist ein [[pathologisch]]es [[EKG]]-Zeichen, das für eine [[arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomyopathie]] (ARVC) charakteristisch ist.  
  
==Hintergurnd==
+
==Hintergrund==
 
Die Epsilon-Welle ist Ausdruck einer verzögerten [[Erregungsleitung]]. Bei rechtsventrikulärer Kontraktionsstörung ist sie im aufsteigenden Teil der [[S-Zacke]] in [[Ableitung nach Wilson|V1]] bis [[Ableitung nach Wilson|V3]] zu erkennen. Sie ist verhältnismäßig selten nachweisbar.
 
Die Epsilon-Welle ist Ausdruck einer verzögerten [[Erregungsleitung]]. Bei rechtsventrikulärer Kontraktionsstörung ist sie im aufsteigenden Teil der [[S-Zacke]] in [[Ableitung nach Wilson|V1]] bis [[Ableitung nach Wilson|V3]] zu erkennen. Sie ist verhältnismäßig selten nachweisbar.
  

Version vom 28. Juni 2017, 11:30 Uhr

Synonym: Epsilon-Potential

1 Definition

Die Epsilon-Welle ist ein pathologisches EKG-Zeichen, das für eine arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomyopathie (ARVC) charakteristisch ist.

2 Hintergrund

Die Epsilon-Welle ist Ausdruck einer verzögerten Erregungsleitung. Bei rechtsventrikulärer Kontraktionsstörung ist sie im aufsteigenden Teil der S-Zacke in V1 bis V3 zu erkennen. Sie ist verhältnismäßig selten nachweisbar.

epsilon

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

6.609 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: