Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Epikutantest

Version vom 29. Mai 2015, 22:29 Uhr von Salim Abdelhamid (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Patch-Test, Pflastertest, Läppchentest

1 Definition

Der Epikutantest ist ein Hauttest zum Nachweis einer allergischen Kontaktsensibilisierung bei Typ-IV-Allergie.

2 Abgrenzung

Im Gegensatz zu Intrakutantest werden die Testallergene nur auf die Haut aufgetragen, nicht in die Haut injiziert.

3 Ablauf

Der Test erfolgt mit einer Standardreihe der häufigsten Allergene und evtl. mit weiteren Spezialteststreifen je nach Fragestellung. Die verdächtigsten Allergene werden in einer geeigneten Konzentration mit Hilfe einer Trägersubstanz (z.B. Vaseline) auf die Haut des Rückens aufgetragen. Der Testbereich wird anschließend durch spezielle Pflaster mit kleinen Kammern aus Aluminium, Kunststoff oder Gaze abgedeckt.

Abgelesen wird der Test nach 48h, 72h und teils auch nach 96h, um eine eventuelle Ekzemreaktion zu beurteilen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.8 ø)

23.924 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: