Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Eosinophile Ösophagitis: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 8: Zeile 8:
  
 
==Vorkommen==
 
==Vorkommen==
Das männliche Geschlecht ist etwas häufiger betroffen als das weibliche. In 50% der Fälle liegt zugleich eine allergische Erkrankung vor ([[allergisches Asthma]], [[allergische Rhinitis]], usw.).
+
Das männliche Geschlecht ist etwas häufiger betroffen als das weibliche. In 50% der Fälle liegt zugleich eine allergische Erkrankung vor (allergisches [[Asthma]], [[allergische Rhinitis]], usw.).
  
 
==Klinik==
 
==Klinik==

Version vom 15. Dezember 2015, 12:24 Uhr

Englisch: eosinophilic esophagitis, EoE

1 Definition

Die Eosinophile Ösophagitis ist eine immunvermittelte Entzündung des Ösophagus mit Infiltration von eosinophilen Granulozyten in die Schleimhaut der Speiseröhre.

2 Ursache

Als Auslöser werden Nahrungsmittelallergene und Umweltallergene diskutiert.

3 Vorkommen

Das männliche Geschlecht ist etwas häufiger betroffen als das weibliche. In 50% der Fälle liegt zugleich eine allergische Erkrankung vor (allergisches Asthma, allergische Rhinitis, usw.).

4 Klinik

Durch die chronische Entzündung kommt es zu einer strukturellen Veränderung des Ösophagus. Symptome sind u.a.:

5 Komplikation

Bei Kindern treten vor allem Gedeihstörung durch Nahrungsmittelverweigerung (Malnutrition) auf..

6 Therapie

Die Therapie setzt sich aus einer speziellen Diät und symptomatischer Medikation zusammen:

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Dezember 2015 um 00:39 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.43 ø)

70.992 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: