Enterovesikale Fistel

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Blasen-Darm-Fistel
Englisch: enterovesical fistula

1 Definition

Unter einer enterovesikalen Fistel versteht man eine röhrenförmige abnorme Verbindung (Fistel) zwischen Darm und Harnblase.

2 Ätiologie

Ursächlich sind entzündungsbedingte Darmwandläsionen im Rahmen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung oder Divertikulitis oder ein Tumorleiden der Harnblase.

3 Klinik

Das Symptombild der enterovesikalen Fistel umfasst

4 Diagnostik

Die Diagnose erfolgt per Bildgebung mittels Kontrastmitteldarstellung des Darmes oder mit Hilfe des Mohn-Testes (s.u.). Zur differentialdiagnostischen Ursachenabklärung ist der anamnestische Befund (assoziierte Beschwerden) sowie die sonographische und zystoskopische Untersuchung der Harnblase und die koloskopische bzw. röntgenologische Abklärung eines entzündlichen Darmleidens heranzuziehen.

siehe auch: Harnblasenkarzinom

4.1 Mohn-Test

Der Mohn-Test beruht auf der Durchgängigkeit des Fistelganges für kleine Partikel, die über den Urin ausgeschieden werden. Nach Verzehr mohnhaltiger Nahrungsmittel können im Sammelurin die nichtverdaulichen Mohnkörner makroskopisch nachgewiesen werden.

5 Therapie

Die Entfernung der Fistel erfolgt chirurgisch, die Ursachenbehandlung der jeweiligen Grunderkrankung entsprechend

siehe auch: Morbus Crohn

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Enterovesikale_Fistel&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Enterovesikale_Fistel

Fachgebiete: Gastroenterologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3 ø)

47.256 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: