Enkephalin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: enkephalin

1 Definition

Enkephaline sind Pentapeptide mit opioider Wirkung, welche die Schmerzempfindung (Nozizeption) beeinflussen. Sie gehören wie die Endorphine zu den Neuropeptiden.

2 Biochemie

Enkephaline binden an die Opioidrezeptoren. Man kann zwei verschiedene Formen von Enkephalinen unterscheiden, die sich nur in einer Aminosäure (Methionin vs. Leucin) unterscheiden:

Die Peptidsequenz von Met-Enkephalin wird sowohl vom Enkephalin-Gen, als auch vom Proopiomelanocortin-Gen (POMC) codiert, die Sequenz des Leu-Enkephalin vom Enkephalin-Gen und vom Dynorphin-Gen.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Enkephalin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Enkephalin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
14 Wertungen (2.21 ø)

30.219 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: