Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Endokrinologischer Funktionstest

Version vom 23. März 2013, 12:19 Uhr von 80.142.53.171 (Diskussion)

1 Definition

Endokrinologische Funktionstests sind Prozeduren, welche die diagnostische Beurteilung von Funktionszuständen endokriner Regelkreise erlauben. Sie ergänzen auf diese Weise die Bestimmung basaler Hormonspiegel, die für sich alleine genommen in manchen Situationen eine unzureichende Sensitivität und Spezifität aufweisen würde.

2 Einteilung

Man unterscheidet zwischen statischen und dynamischen Funktionstests.

  • Dynamische Funktionstests untersuchen das Übergangsverhalten des Regelkreises nach Verabreichung einer Stör- oder Stellgröße. Sie sind insbesondere für die Beurteilung von Zeitkonstanten und schnellen Reaktionen geeignet.
  • Statische Funktionstests kommen ohne Testsubstanz aus. Sie untersuchen den Regelkreis im Gleichgewicht, indem sie verschiedene Verhaltensparameter mathematisch zueinander in Beziehung setzen. Meist bilden sie die Ergebnisse in Form von Strukturparametern auf ein Modell des Wirkungsgefüges ab.

3 Beispiele

3.1 Dynamische Funktionstests

3.2 Statische Funktionstests

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Juni 2021 um 06:00 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (4.57 ø)

20.492 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: