Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Elsberg-Syndrom: Unterschied zwischen den Versionen

(Symptome)
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
==Ursache==
 
==Ursache==
Die genaue Ursache des Elsberg-Syndroms ist unklar. Es wird als Variante des [[Guillain-Barré-Syndrom]]s angesehen. Es besteht ein ätiologischer Zusammenhang mit Virusinfekten, z.B. durch [[Herpes simplex]] Typ 2 (HSV2), den [[Cytomegalievirus]] (CMV), den [[HI-Virus]] (HIV) oder den [[Epstein-Barr-Virus]] (EBV). Ein Elsberg-Syndrom kann auch im Rahmen einer [[Neuroborreliose]] auftreten.
+
Die genaue Ursache des Elsberg-Syndroms ist unklar. Es wird als Variante des [[Guillain-Barré-Syndrom]]s angesehen. Es besteht ein [[Ätiologie|ätiologischer]] Zusammenhang mit Virusinfekten, z.B. durch [[Herpes simplex]] Typ 2 (HSV2), den [[Cytomegalievirus]] (CMV), den [[HI-Virus]] (HIV) oder den [[Epstein-Barr-Virus]] (EBV). Ein Elsberg-Syndrom kann auch im Rahmen einer [[Neuroborreliose]] auftreten.
  
 
==Symptome==
 
==Symptome==
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
==Diagnostik==
 
==Diagnostik==
* [[Liquoruntersuchung]]: [[Pleozytose]], [[IgG]]-Erhöhung
+
* [[Liquoruntersuchung]]: [[zytoalbuminäre Dissoziation]], [[Pleozytose]], [[IgG]]-Erhöhung
 
* [[Kernspintomografie]]: Ausschlus einer [[Raumforderung]]
 
* [[Kernspintomografie]]: Ausschlus einer [[Raumforderung]]
  
Zeile 25: Zeile 25:
  
 
==Therapie==
 
==Therapie==
Die Therapie besteht aus der Behandlung der Grunderkrankung, ggf. ergänzt um die Gabe von [[Immunglobulin]]en. Ansonsten ist die Therapie [[symptomatisch]],
+
Die Therapie besteht aus der Behandlung der Grunderkrankung. Ein Beispiel ist die Gabe von [[Aciclovir]] bei einer Infektion mit HSV2. Ggf. können ergänzend [[Immunglobulin]]e gegeben werden. Ansonsten ist die Therapie [[symptomatisch]].
 
[[Fachgebiet:Neurologie]]
 
[[Fachgebiet:Neurologie]]
 +
[[Tag:Entzündung]]
 +
[[Tag:Nervenwurzel]]
 +
[[Tag:Neuritis]]
 +
[[Tag:Radikulitis]]

Aktuelle Version vom 21. Juli 2021, 15:30 Uhr

nach dem amerikansichen Neurochirurgen Charles A. Elsberg (1872-1948)
Synonyme: Polyradiculitis sacralis, Radiculitis sacralis

1 Definition

Das Elsberg-Syndrom ist eine Polyradikulitis der sakralen Nervenwurzeln.

2 Ursache

Die genaue Ursache des Elsberg-Syndroms ist unklar. Es wird als Variante des Guillain-Barré-Syndroms angesehen. Es besteht ein ätiologischer Zusammenhang mit Virusinfekten, z.B. durch Herpes simplex Typ 2 (HSV2), den Cytomegalievirus (CMV), den HI-Virus (HIV) oder den Epstein-Barr-Virus (EBV). Ein Elsberg-Syndrom kann auch im Rahmen einer Neuroborreliose auftreten.

3 Symptome

4 Diagnostik

5 Differentialdiagnose

6 Therapie

Die Therapie besteht aus der Behandlung der Grunderkrankung. Ein Beispiel ist die Gabe von Aciclovir bei einer Infektion mit HSV2. Ggf. können ergänzend Immunglobuline gegeben werden. Ansonsten ist die Therapie symptomatisch.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Oktober 2009 um 16:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.7 ø)

31.587 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: