Elektrookulographie

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Elektrookulografie
Englisch: electrooculography

1 Definition

Die Elektrookulographie, kurz EOG, ist ein Messverfahren, bei dem die Augenbewegungen sowie Veränderungen des Ruhepotentials der Retina gemessen und in Form eines Elektrookulogramms dargestellt werden.

2 Hintergrund

Bei der EOG wird die elektrische Spannung abgeleitet, die zwischen zwei Elektroden herrscht, die links und rechts bzw. ober- und unterhalb des Auges auf der Haut angebracht sind. Das Auge fungiert somit als elektrischer Dipol: Die Hornhaut ist positiv, die Rückseite des Augapfels negativ geladen.

3 Anwendung

3.1 Messung von Augenbewegungen

Die Messung von Augenbewegungen setzt ein konstantes retinales Ruhepotential voraus. Bei einer Augenbewegung nähert sich die Vorderseite des Auges der einen Elektrode an, die Rückseite des Auges der anderen Elektrode. Die gemessene Spannungsdifferenz ist ungefähr proportional zum Blickwinkel. Dieses Messverfahren dient der Diagnose eines Nystagmus (Elektronystagmographie), der Beurteilung des Gleichgewichtssystems sowie der Erfassung von REM-Phasen im Rahmen einer Polysomnographie.

3.2 Messung des retinalen Ruhepotentials

Für die Messung von Potentialänderungen der Retina wird der Patient gebeten, regelmäßig zwischen zwei Fixpunkten hin und her zu schauen. Bei einem konstanten Ruhepotential wird bei jedem Blickrichtungswechsel der gleiche Spannungswechsel gemessen. Bei Ausschalten der Beleuchtung, sinkt normalerweise das Ruhepotential über mehrere Minuten ab. Umgekehrt steigt es, wenn die Retina einem Lichtreiz ausgesetzt wird. Das Verhältnis zwischen Hell- und Dunkeladaptation wird in Form der Arden-Ratio angegeben.

Ein verminderter Potentialanstieg bei Helligkeitswechsel findet sich bei Erkrankungen des Pigmentepithels (z.B. vitelliforme Makuladegeneration, tapetoretinale Degeneration). Das EOG ist insbesondere bei Einnahme von Chloroquin, Phenothiazin oder Indometacin wichtig, um frühzeitige Netzhautschäden zu detektieren.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Elektrookulographie&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Elektrookulographie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Juni 2020 um 18:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.283 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: