Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Elastose: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 8: Zeile 8:
 
==Angiologie==
 
==Angiologie==
 
Als '''Elastose''' bezeichnet man in der [[Angiologie]] zum einen die Einlagerung elastinähnlicher Substanzen in die [[Gefäß]]wand, zum anderen das Vorkommen von abnormem, gegenüber der [[Elastase]] resistentem [[Elastin]] in die ''Lamina elastica interna'' der Gefäßintima.
 
Als '''Elastose''' bezeichnet man in der [[Angiologie]] zum einen die Einlagerung elastinähnlicher Substanzen in die [[Gefäß]]wand, zum anderen das Vorkommen von abnormem, gegenüber der [[Elastase]] resistentem [[Elastin]] in die ''Lamina elastica interna'' der Gefäßintima.
 +
[[Fachgebiet:Dermatologie]]

Version vom 16. Januar 2012, 14:31 Uhr

Synonym: Elastosis

1 Dermatologie

Die Elastose ist eine durch Einwirkung von UV-Strahlung und ionisierender Strahlung ausgelöste Hautveränderung (Verdickung, Faltenbildung). Sie tritt beispielsweise nach wiederkehrenden häufigen Sonnenbränden als Keratosis senilis in sonnenexponierten Arealen auf.

Als Zeichen der Alterung tritt eine Elastose in Form der Elastosis actinica auf. Eine ähnliche Form der Elastose ist die aktinische Keratose, die eine Präkanzerose des Spinalioms darstellt.

2 Angiologie

Als Elastose bezeichnet man in der Angiologie zum einen die Einlagerung elastinähnlicher Substanzen in die Gefäßwand, zum anderen das Vorkommen von abnormem, gegenüber der Elastase resistentem Elastin in die Lamina elastica interna der Gefäßintima.

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Januar 2012 um 14:31 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (2 ø)

45.676 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: