Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

EMPACT-Syndrom

Version vom 22. Mai 2014, 11:24 Uhr von Tareq Buqai (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

EMPACT ist ein Akronym für Erythema Multiforme associated with Phenytoin and Cerebral Radiation und bezeichnet das Auftreten von Erythema Exsudativum Multiforme (EEM), induziert durch gleichzeitige Phenytoingabe und Ganzhirnbestrahlung.

Die Kombination Phenytoin (Krampfanfälle bei Hirnmetastasen verhindern) und Ganzhirnbestrahlung war früher bei Pat. mit Hirnmetastasen (Mamma-, Prostata- und Bronchial-Ca, malignes Melanom) indiziert.

Die Ursache bleibt unbekannt; es werden allergische Ursachen vermutet (Typ IV).

Tags: ,

Fachgebiete: Onkologie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Mai 2014 um 11:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2.5 ø)

1.530 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: