Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Drop Attack: Unterschied zwischen den Versionen

(Ätiologie)
Zeile 9: Zeile 9:
 
In rund 2/3 aller Fälle von Drop Attacks findet sich keine spezifische Ätiologie. Der Rest der Fälle kann unterschiedlichen Ursachen zugeordnet werden. Dazu zählen unter anderem:
 
In rund 2/3 aller Fälle von Drop Attacks findet sich keine spezifische Ätiologie. Der Rest der Fälle kann unterschiedlichen Ursachen zugeordnet werden. Dazu zählen unter anderem:
 
* [[Herzkrankheit]]en ([[KHK]], [[Herzrhythmusstörung]]en)  
 
* [[Herzkrankheit]]en ([[KHK]], [[Herzrhythmusstörung]]en)  
* zerebrovaskuläre Störungen (z. B. [[Subclavian-Steal-Syndrom]])
+
* zerebrovaskuläre Störungen  
 +
** [[vertebro-basiläre Insuffizienz]]
 +
** [[Subclavian-Steal-Syndrom]]
 
* psychogene Störungen
 
* psychogene Störungen
 
* [[Morbus Ménière]], [[Tumarkin-Anfall]]
 
* [[Morbus Ménière]], [[Tumarkin-Anfall]]

Version vom 12. November 2019, 23:30 Uhr

Synonym: Sturzattacke

1 Definition

Als Drop Attack, deutsch "Sturzattacke", bezeichnet man ein plötzliches Sturzereignis bei ungetrübter Bewusstseinslage in Folge eines Tonusverlustes der unteren Extremitäten.

2 Ätiologie

Früher wurden Drop Attacks einer kurzzeitigen Minderversorgung des Basilarisstromgebietes als Ausdruck einer TIA oder einer vertebrobasilären Insuffizienz zugeschrieben. Diese Ansicht gilt mittlerweile als obsolet.

In rund 2/3 aller Fälle von Drop Attacks findet sich keine spezifische Ätiologie. Der Rest der Fälle kann unterschiedlichen Ursachen zugeordnet werden. Dazu zählen unter anderem:

3 Diagnostik

Die Ursachenabklärung erfolgt mittels Bildgebung, z.B. durch

4 Differentialdiagnose

Differentialdiagnostisch gilt die Abgrenzung gegenüber der mit Bewusstseinsverlust einhergehenden Synkope und epileptischen atonischen Anfallslleiden.

Tags:

Fachgebiete: Innere Medizin, Neurologie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Oktober 2021 um 18:10 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.7 ø)

90.667 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: