Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dreiwegehahn

Version vom 3. Februar 2019, 10:54 Uhr von Eric Kropf (Diskussion | Beiträge)

1 Definition

Ein Dreiwegehahn (3-Wege-Hahn) ist ein spezieller Konnektor, der in der Infusionstherapie zum Einsatz kommt. Der Name beruht darauf, dass es mittels dieses Anschlusses möglich ist, die Flussrichtung von Flüssigkeiten per Infusion in eine von drei gewünschten Richtungen festzulegen. Möglich wird dieses durch einen integrierten Absperrhahn, der je nach Position entweder alle Flussrichtungen erlaubt oder einen der Wege versperrt.



2 Anwendung

Der Dreiwegehahn ist ein sehr häufig genutztes Medizinprodukt und kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn ein Patient mehrere Infusionen gleichzeitig über einen peripheren oder zentralen Zugang erhalten soll. Genutzt wird er auch dann, wenn z.B. im Rahmen einer Narkoseeinleitung einer laufenden Infusion ein weiteres Medikament hinzugegeben werden soll. Der Anschluss des Hahnes an den jeweiligen Zugang, sowie die Infusionszuleitungen des Patienten erfolgt (je nach Hersteller) häufig über einen Luerlock-Verschluss. Das Wählen der gewünschten Flussrichtung erfolgt dann durch Drehen des Absperrhahnes um jeweils 90°. Es ist auch möglich mehrere der Dreiwegehähne hintereinander zu schalten, so dass es möglich wird, mehr als 3 Anschlüsse zu schaffen. Man bezeichnet dies dann als Hahnbank. Hahnbänke sind jedoch auch als bereits vormontierte Einzelelemente im Handel erhätlich. Die heutzutage gebräuchlichen Varianten des Dreiwegehahns bestehen in der Regel aus Kunststoff.

3 Besonderheiten

Über drehen des Absperrventils um 45° wird es (je nach Hersteller) möglich, alle Ablaufwege zu versperren. Dies wird häufig genutzt, um kurzzeitig alle Infusionen zu unterbrechen oder aber Infusionen auszutauschen. Die Hersteller geben jedoch keine Garantie dafür, dass bei dieser Hahnposition die Wege wirklich komplett versperrt sind, weshalb von dieser Variante Abstand genommen werden sollte.

Es existieren mittlerweile auch Vierwegehähne, welche über ein Verteilerventil ein bestimmtes Mischungsverhältnis von Infusionen ermöglichen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

396 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: