Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dormiakörbchen: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: '''''Englisch''': dormia basket'' ==Definition== Das '''Dormiakörbchen''' ist ein Endoskopieinstrument zur Stein- (Harnstein, Gallenstein) oder Fremdkörperex...)
 
(Aufbau)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 7: Zeile 7:
 
Es besteht aus einem innerhalb eines dünnen Führungskatheters befindlichen Draht, an dessen Ende ein aus Drahtschlingen bestehende zusammengefaltete Körbchen aufsitzt. Nach Platzierung des Katheters über den Arbeitskanal des [[Endoskop]]s wird das Körbchen durch Vorschieben des Drahtes entfaltet. Durch die weiten Maschen des Dormiakörbchens können Konkremente eingefangen und mittels Zugausübung auf den Draht innerhalb des Körbchens fixiert werden.
 
Es besteht aus einem innerhalb eines dünnen Führungskatheters befindlichen Draht, an dessen Ende ein aus Drahtschlingen bestehende zusammengefaltete Körbchen aufsitzt. Nach Platzierung des Katheters über den Arbeitskanal des [[Endoskop]]s wird das Körbchen durch Vorschieben des Drahtes entfaltet. Durch die weiten Maschen des Dormiakörbchens können Konkremente eingefangen und mittels Zugausübung auf den Draht innerhalb des Körbchens fixiert werden.
  
''siehe auch: [[Urteroskopie]], [[ERCP]]''
+
''siehe auch:'' [[Ureteroskopie]], [[ERCP]]
 
[[Fachgebiet:Innere Medizin]][[Fachgebiet:Chirurgie]]
 
[[Fachgebiet:Innere Medizin]][[Fachgebiet:Chirurgie]]

Aktuelle Version vom 8. Dezember 2009, 10:13 Uhr

Englisch: dormia basket

1 Definition

Das Dormiakörbchen ist ein Endoskopieinstrument zur Stein- (Harnstein, Gallenstein) oder Fremdkörperextraktion (Fremdkörperaspiration).

2 Aufbau

Es besteht aus einem innerhalb eines dünnen Führungskatheters befindlichen Draht, an dessen Ende ein aus Drahtschlingen bestehende zusammengefaltete Körbchen aufsitzt. Nach Platzierung des Katheters über den Arbeitskanal des Endoskops wird das Körbchen durch Vorschieben des Drahtes entfaltet. Durch die weiten Maschen des Dormiakörbchens können Konkremente eingefangen und mittels Zugausübung auf den Draht innerhalb des Körbchens fixiert werden.

siehe auch: Ureteroskopie, ERCP

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

10.106 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: